ESF – Face to Face

Das Angebot richtet sich an alle interessierten Migrant*innen und Geflüchtete ab 18 Jahren,
mit und ohne Deutschkenntnisse.

Wir gestalten ein Programm von Angesicht zu Angesicht. Im Vordergrund steht die individuelle Persönlichkeit. In Verbindung mit verschiedenen kreativen Inhalten, wie z.B. Sprachübungen, Musik, Nähwerkstatt, Bewegung und Theater, wird die deutsche Sprache nochmal auf eine neue Art und Weise vermittelt, aufgegriffen und gestärkt. Dadurch erreichen die Teilnehmer*innen für ihre Zukunft, auch in Bezug auf die Arbeitswelt, eine nachhaltige Sicherheit, sowohl auf sprachlicher, als auch auf sozialer Ebene. Die Teilnehmer werden zusätzlich individuell gecoacht, so dass sie eine berufliche Integration erzielen. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Gefördert wird das ganze von der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa. Nach erfolgreicher Teilnahme wird jedem Teilnehmer ein Zertifikat ausgehändigt.

Für alle Werkstätten wird um vorherige Anmeldung gebeten unter Telefon 0151 - 11516376 oder saher@bzvahr.de.

Falls Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an: Yvonne Post (Yvonne.Post@bzvahr.de)
Für Fragen des Arbeitsamtes, des Job-Centers, der Einrichtungen oder andere Beratungsstellen
wenden Sie sich bitte an die Projektkoordination: Saher Khanaqa-Kükelhahn (saher@bzvahr.de)

 

Download Stundenplan

 

Wir beraten Sie flexibel und individuell!
Melden Sie sich an:
Saher Khanaqa-Kükelhahn
saher@bzvahr.de
0151-11516376
Gefördert durch die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa aus
Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Bremen.