03
Okt
Tafel der Demokratie
15:00 to 17:00
03-10-20

Download Flyer Tafel der Demokratie

Bürger*innen mit Fluchterfahrung und Migrationsgeschichten laden parallel in mehreren Städten Deutschlands an einer langen Kaffeetafel zum Dialog ein.

Tafel der Demokratie
Deutschlandweit am 03. Oktober 2020 von 15-17 Uhr (eine Ausnahme)

Zielgruppen: Geflüchtete und Bewohner*innen der jeweiligen Städte

Geflüchtete möchten in Deutschland die Verantwortung für die hiesige Gesellschaft mittragen. Sie wollen sich für die demokratischen Werte einsetzen und diese ihren Kindern vermitteln. Am Tag der Deutschen Einheit – dem symbolischen Tag für ein humanes, demokratisches, gerechtes Leben für alle Menschen in Deutschland – setzen Geflüchtete in Form einer weißen Tafel ein Zeichen der Wertschätzung für ihr Leben in diesem Land. Dazu laden sie/wir andere Geflüchtete und langjährige Bewohner*innen der Stadt zum Kaffee, Kuchen und Reden ein.

Was bedeutet Demokratie für mich und was sind meiner Meinung nach demokratische Werte? Welchen Anteil leiste ich an einer lebendigen Demokratie? Wo wären wir ohne eine Demokratie? Welche demokratischen Werte möchte ich an die nächste Generation vermitteln? Was würde ich an der Demokratie kritisieren?

Diese und viele spannende Fragen werden diskutiert und Sie sind herzlich eingeladen, sich aktiv daran zu beteiligen.

Thomas Oppermann, Vizepräsident des Deutschen Bundestages und Schirmherr des Projektes:
„Die Tafel der Demokratie” bringt in diesen schweren Zeiten Menschen zusammen. Egal ob jung oder alt, Christ oder Muslim, alteingesessen oder erst seit kurzem hier: Vielfalt bereichert unser Land. Eine freie Gesellschaft und ein Rechtsstaat mit klaren Regeln auf die sich alle verlassen können, sind dabei das Fundament. Ich unterstütze dieses tolle Projekt, das ein lebenswertes und solidarisches Deutschland zeigt.“

Träger des Projekts:
Das Bürgerzentrum Neue Vahr e.V. in Bremen ist der Träger dieses Projektes und organisiert zahlreiche interkulturelle Aktivitäten für die Bevölkerung dieses Stadtteils und darüber hinaus. (Weitere Informationen: https://www.bzvahr.de). Ansprechpartnerin für dieses Projekt ist Saher Khanaqa-Kükelhahn;

saher@bzvahr.de
Mobil: 0151-11516376
 
Ablauf und Hygienemaßnahmen:

Corona bedingt gibt es ggf unterschiedliche Vorgaben und Abläufe der einzelnen Vereine und Initiativen vor Ort. Bitte informieren Sie sich vorab, welche Hygienemaßnahmen eingehalten werden müssen und ob durch eine limitierte Personenkapazität um Voranmeldungen gebeten wird.

Deutschlandweite Veranstaltungen

durch Klick ► Alle Organisationen nach dem Text (runterscrollen)