03
Okt
2. Tafel der Demokratie am Tag der Deutschen Einheit – Sonntag 03. Okober 2021
10:00 to 20:00
03-10-21

Download Flyer Tafel der Demokratie

Am Tag der Deutschen Einheit feiern wir gemeinsam, am gedeckten Tisch bei Kaffee und Kuchen. Kommen Sie vorbei und diskutieren Sie mit: Was sind demokratische Werte? Was macht für Sie eine Demokratie aus? Was trägt jede*r Einzelne*r zur Demokratie bei? Wo wären wir ohne eine Demokratie? Über diese und andere Fragen möchten wir gerne mit Ihnen sprechen. Tauschen Sie sich mit Nachbar*innen, Freund*innen und Fremden aus. Wir feiern zusammen und entdecken Gemeinsamkeiten – und Unterschiede. Denn Demokratie bedeutet Vielfalt.

Tafel der Demokratie
Deutschlandweit am 03. Oktober 2021 von 10:00-20:00 Uhr
Ort der Bremer Veranstaltung auf der Berliner Freiheit 

Zielgruppen: Geflüchtete und Bewohner*innen der jeweiligen Städte

Geflüchtete möchten in Deutschland die Verantwortung für die hiesige Gesellschaft mittragen. Sie wollen sich für die demokratischen Werte einsetzen und diese ihren Kindern vermitteln. Am Tag der Deutschen Einheit – dem symbolischen Tag für ein humanes, demokratisches, gerechtes Leben für alle Menschen in Deutschland – setzen Geflüchtete in Form einer weißen Tafel ein Zeichen der Wertschätzung für ihr Leben in diesem Land. Dazu laden sie/wir andere Geflüchtete und langjährige Bewohner*innen der Stadt zum Kaffee, Kuchen und Reden ein.

Das Thema der diesjährigen „Tafel der Demokratie“ ist: „Innere Räume der Demokratie“. Mit diesem Thema wollen wir vor allem die Besucher:innen dazu anregen und motivieren, sich mit ihren eigenen Wertvorstellungen und Eigenschaften auseinanderzusetzen unter der Leitfrage: „Was braucht mein Ich, um Demokratie zu erfassen, zu verstehen und zu beschützen?“

Denn die politische Staatsform stellt im Gesamtkonzept „Demokratie“ lediglich einen Teil dar – und zwar die äußere Demokratie. Diese hilft durch ihre Institution Machtgleichgewichte und Verhältnisse innerhalb des Staates zu stabilisieren, ist jedoch nicht in der Lage eine Gesellschaft von Spaltungen und Feindlichkeit zu befreien. Denn in erster Linie stellt Demokratie eine Form des Zusammenlebens dar, welche sich im Einklang mit der Gesellschaft im ständigen Wechsel befindet und wessen Werte somit immer wieder aufs Neue verinnerlicht werden müssen. Und genau um diese Werte geht es (welche hiermit die sogenannten „Inneren Räume der Demokratie“ darstellen)! Wir haben uns interdisziplinär damit auseinandergesetzt und die folgenden inneren Demokratieräume als Voraussetzung für ein Verständnis von Demokratie ausmachen können: Selbstbewusstsein, Empathie, Toleranz, Humor, Neugier, Respekt, Selbstkritik, Mut, Verantwortungsbewusstsein und Liebe!

Diese und viele spannende Fragen werden diskutiert und Sie sind herzlich eingeladen, sich aktiv daran zu beteiligen.

Thomas Oppermann, Vizepräsident des Deutschen Bundestages und Schirmherr des Projektes:
Unsere diesjährige Veranstaltung widmen wir Herrn Thomas Oppermann (* 27. April 1954; † 25. Oktober 2020), treuer Förderer unseres Projektes, engagierter Mitmensch und Politiker. Wir bedauern den Verlust zutiefst und sprechen unsere aufrichtige Anteilnahme aus.

Träger des Projekts:
Das Bürgerzentrum Neue Vahr e.V. in Bremen ist der Träger dieses Projektes und organisiert zahlreiche interkulturelle Aktivitäten für die Bevölkerung dieses Stadtteils und darüber hinaus. (Weitere Informationen: https://www.bzvahr.de). Ansprechpartnerin für dieses Projekt ist Saher Khanaqa-Kükelhahn;

saher@bzvahr.de
Mobil: 0151-11516376
für mehr Infomationen hier klicken
 
Ablauf und Hygienemaßnahmen:

Corona bedingt gibt es ggf unterschiedliche Vorgaben und Abläufe der einzelnen Vereine und Initiativen vor Ort. Bitte informieren Sie sich vorab, welche Hygienemaßnahmen eingehalten werden müssen und ob durch eine limitierte Personenkapazität um Voranmeldungen gebeten wird.